Neuanfang für YouTube Gaming – Tubesights Round Up: YouTube- und Influencer-Marketing-News (September 2018)

Auch diesen Monat möchten wir euch selbstverständlich in unserem Monatsrückblick Round Up wieder auf den aktuellen YouTube-Stand bringen. Welche neue Features veröffentlicht wurden, was die Top-Kampagne des Monats war und welche Veranstaltungen ihr im Oktober unbedingt berücksichtigen solltet – all das lest ihr in diesem Artikel.

YouTube-Neuerungen: YouTube Gaming neu gedacht

Im September war bei YouTube mal wieder viel los. Im Vordergrund standen diesen Monat der Relaunch des Streaming-Dienstes YouTube Gaming und die ersten deutschen YouTube Originals, aber auch einige weitere Neuerungen wurden angekündigt:

  • YouTube Gaming hat eine neue Heimat. Der Game-Streaming-Dienst von YouTube wurde zusammen mit neuen Features vollständig in die YouTube-Webseite sowie die mobilen Apps integriert und wird zukünftig nicht mehr eigenständig fortgeführt. Ab März 2019 wird YouTube die bisherige Webseite und die mobile YouTube Gaming-App einstellen.
  • Endlich sind sie da: Die ersten YouTube Original-Serien mit deutschen YouTubern. Alle Informationen dazu haben wir euch hier bereits zusammengefasst.
  • Mit YouTube Giving wurde ein neues Charity-Feature angekündigt, welches es YouTube-Kanälen ermöglicht, ganze einfach Spenden für wohltätige Projekte zu sammeln. Bislang sind allerdings nur amerikanische Projekte zugelassen und große Teile der neuen Funktion noch auf die USA beschränkt.
  • Auch an YouTube Kids wurden im September Verbesserungen vorgenommenEltern können nun einen besonderen Modus aktivieren, in dem lediglich von ihnen freigegebene Inhalte für die eigenen Kinder verfügbar sind. Außerdem unterstützt YouTube Kids in den USA nun auch Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren, für die zusätzliche Inhalte verfügbar sind.
  • Auf die vertikalen Videos folgt bei YouTube nun natürlich auch ein neues vertikales Ad-Format für Videos. Interessant ist das vor allem für Werbetreibende, die nun auch spezielle Ideen im Hochformat entwickeln können.
  • YouTube Premiers wurden im September für weitere YouTube-Kanäle zugänglich gemacht. Ab sofort können 5 Prozent aller YouTuber die neue Funktion verwenden.
  • Auch die YouTube Channel Memberships werden nach und nach für weitere YouTube-Kanäle ausgerollt. Nun sollten alle Channels mit mehr als 50.000 Abonnenten den Zugang zum Feature in ihrem Creator Studio vorfinden.
  • Auf der YouTube-Webseite können im Trending-Tab nun genauso wie in den mobilen Apps einzelne Kategorien aufgerufen werden. Verfügbar sind hier Musik, Live, Gaming, Nachrichten und Filme.
  • Der Dark Mode für die Android-App von YouTube ist seit diesem Monat verfügbar.
  • Die YouTube Studio Beta unterstützt seit September endlich den Export von Reports in den YouTube Analytics.

Doch YouTube rollt jeden Monat nicht nur neue Funktionen aus, sondern testet hinter den Kulissen auch immer zahlreiche Veränderungen, von denen einige eines Tages dann auch wirklich erscheinen. Folgende Experimente wurden im September durchgeführt:

  • YouTube spielt mit dem Gedanken, die Unterbrechungen durch Mid-Roll-Ads bei langen Videos zu verringern. Einige Nutzer bekamen daher im vergangenen Monat zwar weniger Werbeunterbrechungen pro Video zu sehen, diese waren mit 2 oder mehr Spots dafür aber auch länger.
  • Ebenfalls testet YouTube den Rollout von normalen Display-Anzeigen im Home-Feed der YouTube-App. Zwischen den Video- und Kanal-Empfehlungen bekommen derzeit 20 Prozent der Nutzer weitere Werbeblöcke präsentiert.
  • Ein Klick auf einen YouTube-Kanal in der Sub-Leiste des Abo-Feeds könnte zukünftig direkt zu den letzten Videos des entsprechenden Channels führen. Bislang wird hier die normale Kanal-Seite aufgerufen.
  • Erwähnungen eines anderen YouTubers in einem Posting im Community-Tab sorgen in 1 Prozent der Fälle aktuell dafür, dass dieser per Benachrichtigung darüber informiert.
  • In einem besonders frühen Stadium befindet sich bei YouTube momentan ein Feature, mit dem YouTube-Kanäle zukünftig die Performance verschiedener Thumbnails auswerten können sollen. Voraussichtlich wird pro Video ein A/B-Testing mit mehreren unterschiedlichen Vorschaubildern möglich sein.

YouTube-Kampagne des Monats

Nach der Bundeswehr startet nun auch die Bundespolizei auf YouTube durch. Mit der Kampagne #MitSicherheitVielfältig soll vor allem eine junge Zielgruppe angesprochen und für einen Job bei der Bundespolizei begeistert werden. In mehreren kurzen Videos werden hierfür die vielfältigen Tätigkeitsbereiche anhand eines beispielhaften Protagonisten vorgestellt.

Obwohl bislang erst ein Video der mehrteiligen Serie veröffentlicht wurde, ist das positive Feedback der Zuschauer bereits offensichtlich. Sowohl der Trailer als auch die erste Folge weisen ein hohes Like-Dislike-Verhältnis von über 20:1 auf und auch die Kommentare sind voller lobender Worte. Essentiell für den Erfolg der Kampagne ist zudem, dass die zahlreichen Fragen der jungen Interessenten in den Kommentaren schnell, ausführlich und zufriedenstellend beantwortet werden.

Die neue YouTube-Kampagne der Bundespolizei zeigt, dass auch Unternehmen vielfältig und erfolgreich auf der Plattform unterwegs sein können. Wichtig ist lediglich, dass die Bundespolizei ihren YouTube-Kanal nach Veröffentlichung der Serie auch weiterhin aktiv bespielt. Denn Kontinuität ist vor allem aufgrund des YouTube-Algorithmus einer der wichtigsten Faktoren, um einen erfolgreichen YouTube-Kanal aufzubauen.

Veranstaltungstipps im Oktober

Abgesehen von der aktuell bereits stattfindenden Bits & Pretzels stehen im Oktober vor allem im Social-Media-Bereich einige spannende Veranstaltungen an. Drei davon möchten wir euch kurz näher vorstellen.

AllFacebook Marketing Conference

Am 8. Oktober findet in Berlin die AllFacebook Marketing Conference statt. Auf 5 Bühnen halten 50 Experten Vorträge zu allerlei spannenden Themen aus dem Social-Media-Bereich. Dabei geht es nicht nur um Facebook, sondern auch Plattformen wie Instagram, Snapchat oder YouTube werden thematisiert. Zudem findet sich natürlich auch ausreichend Zeit zum Netzwerken mit Unternehmen und Agenturen der Branche.

Da die am 9. Oktober stattfindenden Workshops bereits alle ausgebucht sind, bietet sich für die AllFacebook Marketing Conference nur noch das Konferenz-Ticket an. Dieses ist mit einem Preis von 795 Euro nicht gerade günstig, beinhaltet neben dem Zugang zu sämtlichen Talks aber auch die Verpflegung für den gesamten Tag sowie Freigetränke beim abendlichen Networking.

Social Media Conference

Ebenfalls im Bereich Social Media angesiedelt ist dann auch die Social Media Conference, welche vom 18. bis 19. Oktober unter dem Motto „Social Media Conference meets Content Marketing“ in Hamburg stattfindet. Auch hier sorgen über 30 Speaker an zwei Tagen für ein abwechslungsreiches Programm, das viele Plattformen und Thematiken des Bereichs Social Media abdeckt. Zahlreiche Unternehmen geben anhand von Cases ihre (Erfolg-)Stories preis und auch viele Agenturen werden anwesend sein.

Auch die Tickets zur Social Media Conference sind mit einem Preis von 1.059,10 Euro keinesfalls günstig, dennoch kann sich ein Besuch natürlich lohnen. Alle weiteren Informationen findet ihr hier auf der Webseite des Events.

Inreach 2018 – Where Brands meet Influencers

Die Inreach ist ein Treffpunkt für die Influencer Marketing Branche, der seit 2015 erfolgreich fortgeführt wird. In diesem Jahr findet die Konferenz mit Fachvorträgen und Networking-Möglichkeiten am 19. Oktober in Berlin statt. Die Veranstaltung ist sowohl für Influencer als auch für Marken interessant und liegt preislich bei stolzen 464 Euro pro Teilnehmer, der noch spontan dabei sein möchte, da die Early Bird Tickets schon vergriffen sind.

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.