Wie Live Events Influencer Marketing Aktivitäten optimal ergänzen

Online vs Offline? Warum nicht beides? Influencer Marketing ist bisher stark im Online-Bereich verortet. Für eine optimale und reichweitenstarke Influencer-Kampagne kann es sinnvoll sein online und offline zu agieren, um auf beiden Ebenen eine Zielgruppe anzusprechen. HitchOn hat mit dem noch jungen Unternehmen store2be gesprochen, das mit seiner Geschäftsidee eine zusätzliche Brücke von der Online- in die Offlinewelt schlägt und eine Kampagne mit Influencern optimal ergänzen kann.

Könnt ihr uns einen kurzen Einblick in eure Arbeit geben? Was macht ihr eigentlich genau?

Wir organisieren Live-Marketing-Kampagnen für Unternehmen – vom Startup bis zum etablierten Big Player – in Locations mit hoher Kundenfrequenz für garantierte Aufmerksamkeit. Über unsere Online Buchungsplattform können verschiedenste Flächen gebucht werden: z. B. Shoppingcenter, Bahnhöfe, Flughäfen, Fitnessstudios, Kinos oder Universitäten – dort wird das Produkt dann live vorgestellt und kann meist auch getestet werden. Neben der Flächenbuchung bieten wir die Möglichkeit, den Erfolg des Events mit unserer Analytics-Technologie messbar zu machen: So werden Unternehmen direkt Erfolgskennzahlen wie z. B. Reichweite, Interaktions- und Abschöpfrate und mögliches Verbesserungspotenzial geliefert.

Als Blog für YouTube und Influencer Marketing Themen interessiert uns natürlich: Wo seht ihr in dem Bereich Schnittstellen zu eurem Konzept?

Das Potenzial von Influencer Marketing ist unumstritten hoch und der Marketingkanal wird mittlerweile von den größten Unternehmen weltweit aktiv genutzt. Eine Fusion von Influencer und Live Marketing ist auf jeden Fall möglich – ein Influencer kann (offline) präsent sein, um ein Produkt einem Live Publikum vorzustellen; das wiederum würde eine neue Reichweite für Influencer Marketing eröffnen und den (online-only) Kanal signifikant erweitern.

Was wäre bei euch für potentielle Kunden aus der Influencer Branche möglich?

Die erklärte Zielgruppe vom Influencer Marketing sind Millennials. Diese sind unglaublich schwer durch klassische Above-the-Line-Maßnahmen wie TV und Print, aber auch Plakatwerbung zu greifen, weil sie beinahe ausschließlich auf Social Media unterwegs sind. Es gilt also, offline ein wirkliches Markenerlebnis zu schaffen und der Zielgruppe eine Alternative zum Smartphone aufzuzeigen. Außerdem bieten sich Live-Marketing-Aktionen wunderbar als Content an, der entweder direkt online erweitert wird – bspw. durch einen Live-Stream – oder aber später auf Social-Media-Kanälen eingesetzt werden kann. Vor Ort könnte das beworbene Produkt direkt zu erwerben sein, während der Influencer es vor einem Publikum präsentiert oder selbst anwendet.

Store2be Beispiel

Gibt es messbare Werte und Auswertungsmethoden der Kommunikation, die Erfolg oder Misserfolg aufzeigen?

Wir sind stolz, sagen zu können, dass wir mit store2be Live Marketing erstmals messbar machen. Mit unserer Event-Analytics-Technologie werden vor Ort Besucherströme und Verweildauer gemessen und so kann Aufschluss über wichtige KPI‘s wie Interaktions- und Abschöpfrate gegeben werden. Für die ausstellenden Marken bedeuten diese Kennzahlen eine relevante Auswertung der Kampagne, denn sie geben Auskunft über Erfolg und Verbesserungspotenzial des Events.

Wie funktioniert das Ganze in der Praxis?

Wir schicken unseren Kunden vor deren Live-Marketing-Aktion einen mobilen WLAN-Sensor den sie direkt bei ihrem Promotionsstand installieren. Diese Sensoren empfangen Daten von Smartphones, die sich in unmittelbarer Umgebung der Aktion aufhalten (also im jeweiligen Shopping Center, Kino, Bahnhof etc.). Die Daten geben Aufschluss über Entfernung und Aufenthaltsdauer der Smartphones, die sie aussenden. Zum Hintergrund: Alle Smartphones senden in regelmäßigen Abständen „Suchrufe“, mit denen sie nach bekannten WLAN-Netzwerken in der Umgebung suchen. Bei Event Analytics werden eben diese Suchrufe gezählt und geben eben Aufschluss darüber, wie viele Personen sich zu einem gegebenen Zeitpunkt an einem Ort aufhalten und wie lange sie dort verweilen.

Auswertung store2be

Wie sieht es in diesem Zusammenhang mit dem Datenschutz aus?

Das Thema Datenschutz ist für uns ein sehr relevantes Element, auf das wir viel Wert legen. Die Daten, die gesammelt werden, kommen von Smartphones der Besucher des Aktionsortes, die ihr WLAN angestellt haben. Die Informationen, die bei uns und unseren Kunden am Ende ankommen, sind komplett anonymisiert und es können keinerlei Rückschlüsse auf die Person / den Smartphone-Besitzer oder deren demografische Attribute gezogen werden.

Wie könnte euer Konzept Online Influencer Aktivitäten ergänzen?

Mit Live Kommunikation wird Influencer Marketing von der derzeitigen Eindimensionalität befreit und das Potenzial verschiedener Kanäle voll ausgeschöpft. Wenn Influencer Marketing mithilfe eines Offline Events umgesetzt wird und aufgrund der engen Verknüpfung von Influencer Marketing und dem Online-Kanal, ist es wahrscheinlich, dass die Aktion und der Content auf sozialen Netzwerken geteilt wird. Durch die Verbindung der Channels wird crossmedial Inhalt geliefert und eine hohe Reichweite erzielt.

Welche Point of Sales sind aus eurer Sicht für Influencer Kampagnen besonders sinnvoll?

Für die Präsentation von Lifestyle Produkten, die von bekannten Influencern bzw. Brand Ambassadors vorgestellt werden, bieten sich stark frequentierte Shopping Center in Großstädten an, für Reiseagenturen und -anbieter wiederum können Flughäfen und Bahnhöfe mit einer großen Anzahl Pendler interessant sein und Food Blogger könnten beispielsweise auf besonderen Zuspruch in exklusiven Supermärkten stoßen. Die ausgewählte Fläche muss auf das Kampagnenziel ausgelegt sein: Je nachdem, ob das Event auf Awareness, Consideration oder Conversion abzielt, ändern sich die Ansprüche an eine Location.

Vielen Dank für das Interview!

Store2be Beispiel

 

Alle Bildrechte liegen bei store2be.

 

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.