Facebook Watch weltweit: Die Videoplattform wird international

Facebook Watch u.a. in Deutschland

Facebook Watch ist ein Jahr in den USA verfügbar. Nun startet die Videoplattform auch in fast allen anderen Ländern dieser Welt. Als Teil der Facebook- App bildet der Videodienst einen Ort, an dem neue Videos entdeckt werden und Menschen miteinander interagieren können.

Konkurrenz für YouTube?

YouTube gilt als die unangefochtene Nummer eins in Sachen Internet- Videos. Um hier mithalten zu können, rollt Facebook seinen Videodienst nun weltweit aus – und das auf einem Schlag. Die Videoplattform ist allerdings keine Unbekannte: Schon seit 2017 ist die Facebook Watch in den USA aktiv und gilt als eine der größten Neueinführungen seit dem Newsfeed in Facebook.

Ziel von Facebook

Das Ziel ist die Schaffung eines gemeinschaftlichen Erlebnisses rund um Bewegtbilder, um somit die Plattform sozialer zu gestalten. Einen kleinen Haken gibt es allerdings. Facebook Watch ist in Deutschland nur auf Android- Geräten verfügbar. Nutzer von iOS- Geräten müssen noch etwas geduldig sein.

Aber was bietet Facebook Watch eigentlich?

  1. Neue Videos entdecken: In Facebook Watch gibt es einen personalisierten Watch- Feed mit aktuellen Videos aller Facebook- Seiten, die mindestens 5000 Fans haben. Das Videoangebot ist vielfältig und reicht von Nachrichten über Sportsendungen bis hin zu Comedy- Shows. Analog zum Newsfeed in Facebook basiert der Inhalt von Facebook Watch auf persönlichen Vorlieben sowie Interessen der eigenen Facebook- Freunde.
  2. Creator und Videoproduzenten: Oberhalb des Watch- Feed befindet sich die sogenannte Watchlist, in der sich aktuelle Videos befinden, die von denjenigen Seiten hochgeladen werden, denen die Nutzer folgen. Die Watchlist ist individuell anpassbar, indem die Nutzer neue Facebook-Seiten hinzufügen oder entfernen.
  3. Soziale Videoerlebnisse: Im Mittelpunkt von Facebook Watch stehen Videos, die die Menschen in den Mittelpunkt stellen. Nutzer haben die Möglichkeit an der Entwicklung neuer Videoerlebnisse beteiligt zu sein. Um die Interaktion auf Facebook Watch zu erhöhen, wird das Angebot kontinuierlich verbessert und ausgebaut – beispielsweise durch Umfragen oder Quizshows, an denen die Nutzer teilnehmen können.
  4. Ein Zuhause für gespeicherte Videos: Findet ein Nutzer ein neues Video in seinem Newsfeed, welches er sich momentan nicht anschauen kann, gibt es nun die Möglichkeit, das Video in Facebook Watch zu speichern und später aufzurufen.

Neue Ausrichtung durch Facebook Watch

Mit Facebook Watch wird der Newsfeed wieder weniger auf Beiträge von Facebook- Freunden ausgerichtet sein. Denn vor allem in den letzten Monaten wurden Videos oft nicht im Newsfeed sichtbar. Somit wurden auch weniger Einnahmen durch Werbung generiert. Auf Facebook Watch sollen die Autoren der Videos Geld mit Werbepausen innerhalb der Videos verdienen. Wobei rund 45 Prozent der Einnahmen bei Facebook selbst bleiben. Auch die Zahlen sprechen für die neue Videoplattform. Laut Facebook nutzen circa 50 Millionen Menschen Facebook Watch in den USA und die Länge der insgesamt angesehen Videos habe sich seit Jahresbeginn um das 14- fache erhöht. Eigenproduktionen auf Facebook Watch wie sie in den USA vorliegen, sind für Europa jedoch nicht geplant. Wie erfolgreich Facebook Watch in Deutschland ist, bleibt also abzuwarten.

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.